Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 359.

  • Ich glaube, meine Gloria hatte das Problem vor einigen Tagen auch. Erst dachte ich, sie stirbt gerade: Aus heiterem Himmel torkelte sie herum, schnappte immerfort und trieb seitlich-schräg an der Oberfläche! Sie ist übrigens ein stattlicher normaler Goldfisch von ca. 17 cm, und wirkte bisher immer sehr vital und robust. In meiner Panik habe ich sie zuerst in ein kleines Plastikbecken gesetzt, und dann einen Wasserwechsel gemacht. Sie stand schon bald wieder normal im Wasser, also lag zwar auf de…

  • Es geht aufwärts!

    Schleierschwanz - - Goldfische im Aquarium

    Beitrag

    Also bei Panzerwelsen ist das nicht so kritisch! Die vermehren sich nicht so kaninchenhaft, und man findet auch Abnehmer, auch weil sie ja in Schwärmen gehalten werden. Wenn die sich vermehren, darf man sich ruhig die Freude gönnen, junge Fische heranwachsen zu sehen. Ich habe noch nie gehört, dass das das bei irgendwem ausgeufert wäre. Nur die Antennenwelse würde ich wirklich nicht vermehren ;-)

  • Es geht aufwärts!

    Schleierschwanz - - Goldfische im Aquarium

    Beitrag

    Sorry, es ist gar nicht so wirklich zu empfehlen, normale Antennenwelse zu vermehren. Es gibt einen irrsinnigen Überschuss, die werden mittlerweile überall schon verschenkt oder zu Spottpreisen abgegeben. Wenn du in den nächsten Jahren Hunderte von Antennenwelsen loswerden musst (und ja, soviele bringt ein Pärchen locker hervor) wirst du längst nicht für alle ein gutes Zuhause finden... Viele werden ihr Dasein in zu kleinen und vernachlässigten Becken fristen müssen und früh sterben.

  • Es geht aufwärts!

    Schleierschwanz - - Goldfische im Aquarium

    Beitrag

    Ja, das scheint bei Antennenwelsen eine Charakterfrage zu sein... Manche mümmeln ihr Leben lang nur Algen und Futterreste, andere entwickeln eine Vorliebe für Frischfleisch. Komischerweise scheint es da mit Goldfischen häufiger Probleme zu geben als mit anderen Fischen. Man findet jedenfalls etliche Erfahrungsberichte dazu. Mein Ancistrus, der die Golies angriff, lebte vorher mit einem Betta splendens zusammen, den er völlig in Ruhe ließ. Da fehlte nie auch nur ein Fitzel der langen Schleierflos…

  • Es geht aufwärts!

    Schleierschwanz - - Goldfische im Aquarium

    Beitrag

    Ja klar, bei manchen geht das gut. Bei anderen aber nicht! Ich habe selbst erlebt, wie ein ca 8 cm kleiner Ancistrus innerhalb von 2 Nächten 5 gesunden Goldfischen die Flossen aufgeschlitzt hat. Wäre der länger im Becken geblieben, wären dabei wahrscheinlich ganze Flossen draufgegangen. Andere Halter berichten, dass Antennenwelse Goldfischen die Schuppen abgefressen haben. Ich habe sogar mal ein Video gesehen, in dem ein gewöhnlicher brauner Antennenwels in einer Höhle gezielt Fischen auflauerte…

  • Es geht aufwärts!

    Schleierschwanz - - Goldfische im Aquarium

    Beitrag

    Du kannst den Antennenwels auch über ebay-Kleinanzeigen weitervermitteln. Sollte wirklich kein Problem sein, ein passendes Zuhause zu finden :-)

  • Es geht aufwärts!

    Schleierschwanz - - Goldfische im Aquarium

    Beitrag

    Schön, dass du dich der Fische angenommen hast :-) ! Die Flossenschäden und fehlenden Schuppen könnten auf den Antennenwels zurückzuführen sein. Hast du den mittlerweile von den Goldfischen getrennt?

  • Ernährung von Hochzuchten

    Schleierschwanz - - Goldfisch Futter

    Beitrag

    @ Klorell: Welche Sorten Frostfutter? Ich vermute, dass sie z.b. mit weißen Mückenlarven Probleme hätten sie zu finden, so dass dann nicht alle bei jeder Fütterung genug oder überhaupt was abbekommen. Bei fünf Minis kann ich ja nicht soviel Futter geben, dass überall etwas herumwirbelt.

  • Frostfutter - Bezugsquellen?

    Schleierschwanz - - Goldfisch Futter

    Beitrag

    Danke, der Tipp klingt gut!

  • Frostfutter - Bezugsquellen?

    Schleierschwanz - - Goldfisch Futter

    Beitrag

    Ich habe bei den hiesigen Anbietern für Frostfutter leider Bedenken, ob die Kühlkette gewissenhaft eingehalten wurde. Mitarbeiter in Zooläden oder Baumärkten sind den Umgang mit Tiefkühlwaren schließlich nicht gewöhnt, und wenn im Gefrierschrank dann sogar Jahre überlagertes zu finden ist, spricht das nicht dafür, dass mit diesem Produkt sorgsam umgegangen wird... Auch kann ich kaum beurteilen, ob das Futter in gutem Zustand ist, da ich nicht weiß, wie aufgetaute Mückenlarven auszusehen und zu r…

  • Da sagst du was, Sandra...Ich hatte bisher auch nur Weibchen (3 insgesamt) die korkten!

  • Hm, vielleicht kriege ich das auch hin, da hinzukommen :-)

  • Zitat von l064n: „Falls mir das unmögliche gelingt und ich sie wieder hinbekomme werde ich mich wohl von ihr wieder trennen müssen, wenn ich merke, dass sie anfängt sich in den 350l nicht wohl zu fühlen... “ Ganz ehrlich, ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass du ein besseres Zuhause für sie findest. Denn was hier im Forum propagiert wird, also mindestens 40-50l pro Fisch, ist leider keinesfalls standard. (Und du hast 70l pro Fisch, wenn ich mal die paar Guppys ignoriere) Außerhalb der For…

  • Hallo nochmal

    Schleierschwanz - - Vorstellung

    Beitrag

    Oha, soo viele Fische (13?) auf 250l, da hast du ja ganz schön zu tun, das sauber zuhalten... Es sind wirklich ein paar sehr interessante Exemplare darunter :-) !

  • Hast du das Teil gebraucht gekauft, oder warum ist das unklar? Normalerweise wird das doch als komplettes Set inkl. Gebrauchsanweisung verkauft.

  • Ich persönlich würde das eher nicht machen. Granulat gebe ich immer nur so viel, dass es innerhalb weniger Minuten gefressen wird, denn sonst lösen sich davon Fitzel ab, die nur das Wasser belasten. In einem Becken mit Sand zum Gründeln, Pflanzen zum Beknabbern und natürlich Artgenossen herrscht sowieso selten Langeweile :-) Sehr gern mögen Goldfische auch Algen. Wenn z.B. Pinselalgen wachsen, sind Goldfische unablässig damit beschäftigt, daran herumzulutschen.

  • Zitat von Moral: „An eine Krankheit gestorben die neuen Fische trotz entwürmen und Karantäne reingeschleppt haben “ Das ist traurig :-( Leider kann es aber immer passieren, dass gesunde neue Fische Erreger in sich tragen an die ihr Immunsystem gewöhnt ist, die aber für andere, denen diese Erreger fremd sind, tödlich sein können. (Ähnlich passiert das auch bei Menschen, wenn Inselvölker mit Erregern in Berührung kommen, die es dort noch nie gab.) Deshalb versuche ich mittlerweile, nur noch Fische…

  • Zitat von Fancygoldi: „Zu deinen Bartalgen: nimm Easy Carbo, besorg dir einen kleinen Spritzenkörper ca. 5ml, kann ich dir schicken. Dann füllst du die tägliche Dosis Easy Carbo in einen Behälter und ziehst die Spritze auf. Mit der Spritze gibst du das Easy Carbo punktgenau auf die Pflanzen. Du wirst sehen, die braunen Algen werden rosa, gehen also ein. “ Easy Carbo ist umstritten, auch weil der Hersteller ein Geheimnis daraus macht, woraus das überhaupt besteht. Es gibt Berichte, nach denen ver…

  • Wie ich schon in einem anderen Thread schrieb, stellt die fehlende Rückenflosse keine Behinderung dar. Ranchu und "Nicht-Ranchu" zu vergesellschaften ist also an sich kein Problem. Ungünstig ist, wenn man Fische zusammen hält, die durch unterschiedliche Körper- und Flossenformen ein sehr unterschiedliches Fitnesslevel haben, einfach weil die langsamen dann bei der Fütterung zu kurz kommen. Insbesondere Teleskopaugen sind oft so döspaddelig, dass sie anderen dabei unterlegen sind. Zusätzlich ist …

  • Korken Schleierschwanz

    Schleierschwanz - - Goldfisch Futter

    Beitrag

    Ich habe nicht den Eindruck, dass leichtes Korken Schmerzen verursacht, denn die Fische zeigen dabei keine Syptome wie Flossenklemmen oder Appetitlosigkeit. Wenn allerdings ein Fisch so stark korkt, dass sein Rücken herausschaut und ihm dort die Schleimhaut eintrocknet, oder wenn er hilflos mit dem Bauch nach oben treibt und sich aus dieser Lage nicht befreien kann, gehe ich schon davon aus, dass der Fisch Schmerzen oder Angst empfindet. Ich finde es daher völlig legitim, sich den weiteren Verla…