Schleierschwanz in Algen verheddert

    • Schleierschwanz in Algen verheddert

      Hallo,

      "irgendwann" hatte ich es einmal "irgendwo" hier im Forum gelesen, dass sich ein Schleierschanz in den Algen verheddert hatte.
      Aber ich hatte es total verdrängt ...

      Heute früh schaute ich in meinen Teich, nur ein kurzer Blick ob alles o.k. ist und da sah ich Mobby gefangen in den Algen, die ich extra für die Kaulquappen im Teich belassen hatte. Sehr interessant war, dass es mir auffiel, weil er nicht alleine dort hin, sondern die anderen Goldfische, besonders einer, sich intensiv um ihn kümmerte. Ich dachte beim ersten Hinsehen, dass sie spielen, sich an den Pflanze reiben, bis ich das die Tragödie erfasste.

      Ich separierte ihn und entfernte mit Hilfe starker Lesebrille und Nagelschere die Algenfäden restlos. Dann raus mit dem ganzen Algenzeug. ER war etwas geschwächt, aber erholte sich gut und heute Abend war er wieder super fit.
      Meine Güte wenn ich heute früh nicht mal schnell reingeschaut hätte, wer weiß was passiert wäre - er ist mein Liebling.

      :liebe: Also noch einmal gut ausgegangen das Ganze

      Schönen Abend Steffi:blume:
    • ich genieße jeden Tag den Blick in den Teich
      <-- so geht es mir auch, obwol meine fischis noch immer im aq schwimmen. doch das wetter soll ja nun auch nachts wärmer bleiben - bald ist es wohl endlich soweit?!!!!
      dein kl. bildausschnitt deines teiches sieht ja sehr idyllisch aus. ist es auch eine fertigteich-schüssel? was für eine pflanze ragt denn da schon so schön aus dem wasser - sieht fast wie ein froschlöffel aus?!
      will mehr bildeeeer :verrueckt:
    • Hallo Aurora,

      also ich finde sie können raus, ist doch kein kaltes Wetter mehr in Sicht - meine waren auch drinnen im Winter.

      Den Teich habe ich in ein altes ehemaliges Hochbeet mit Folie eingebettet, dann einen Filter rein, der in einen kleinen Bachlauf mündet und über Kies und Sand das Wasser etwas mehr reinigt. Dort trinken Vögel, Bienen - es ist schön - ich stelle mal Bilder rein gleich.

      Ja, das ist ein Froschlöffel, gut erkannt !!!!:blume:
    • Hallo Steffi,

      das sieht ja toll aus! ich liebe Teiche. Egal ob Hochteich oder einflaches Kiesufer. Mossbewachsene Wurzeln und Naturteich oder auch moderne Teiche mit klaren Formen. Hat irgendwie alles was.
      Der "Quellstein" mit dem Loch ist ja cool. Bin ganz neidisch. Ich suche auch noch was tolles, woraus/durch das Filterwasser in den Teich zurück rinnen kann.

      Und zum Thema. Ja, mir ist einer letztlich nach dem Verheddern gestorben. Ich weiß nicht wie lange der Fisch drin hing, da ich unterwegs gewesen bin. Habe noch zwei Tage um ihn gekämpft, aber die Flossen waren beim Versuch, sich frei zu rudern schon total abgefetzt. Traurig :(
      Fadenalgen immer schön wegmachen. Und ich bin mir anhad deiner Bilder nicht sicher - aber sollte das Kalk-Sandstein in deinem Teich sein, der gibt den Algen richtig viel Nährstoffe!
    • Liebes Phoeblein :jepp:

      danke für dein Lob, ich könnte mich mit der Teichgestaltung richtig ausleben - aber um einen richtig großen naturnahen Teich anzulegen bräuchte man "Großes Gerät", um einen entsprechenden Aushub zu machen. So ist es erst einmal bei dem kleinen Hoch-
      teich geblieben. Aber der Traum bleibt. Wir wohnen hier im Rhein-Main-Gebiet, da ist alles eng, Grundstücke sind teuer und man wird in seiner gärtnerischen Freiheit sehr beschränkt. Also sind wir schon einmal froh, so einen Teich zu haben und die Fische fühlen sich wohl. Mal sehen wie viele Frösche es geben wird.
      Den Stein hat mein Partner mit einem Hartmetallbohrer durchbohrt.
      Na ich bin ja mal gespannt, wie es dann bei Dir wird ....
      SOoo, schönes Wochenende
      Steffi:blume: