Kleine Ruhemöglichkeit für Korki bauen

    • Kleine Ruhemöglichkeit für Korki bauen

      Huhu :)

      Ich hab ja eine Korkerin im Becken, die sich manchmal erschöpft in Pflanzen klemmt bzw auch teilweise so schläft. Da sie sich dabei oft auch gerne mal in der Hektik des Geschehens die Schweifflosse einreißt, habe ich überlegt, ob ich nicht irgendwie eine Art "Unterwasserunterstand" als Ruhemöglichkeit bauen kann unter den sie sich einfach drunter klemmen kann ohne das sie sich noch zusätzlich verletzt oder sich erstmal die passende Ranke aussuchen muss, das würde die Situation eventuell auch etwas entspannen.
      Hat so etwas schonmal jemand gebaut bzw eine Idee aus was ich es bauen könnte? Ich denke es darf wahrscheinlich nicht zu dunkel sein...
      lg
      Lisa
    • Hallo Lisa,

      ich habe vor einigen Wochen ein neues Becken für meine 6 Schwimmfreunde eingerichtet und auch über dieses Thema nachgedacht.

      Du könntest z.B. eine größere Blattpflanze als Solitär im Becken platzieren...

      Alternativ gibt es auch wunderschöne Pflanzen an Wurzeln, die per Saugnapf an der Scheibe befestigt werden... das neue Überwinterung-Quartier von meinen 4 Monate alten Goldies ist mit 65 cm recht hoch, daher hab' ich an zwei Scheiben diese Wurzeln platziert. Scharfe Holzkanten (wenn vorhanden) einfach entgraten und aufpassen, dass es keine Stellen zum Klemmen gibt. Vielleicht wäre das ja was für Deinen Goldie?

      LG Deezer :taucher:
    • Hallo Lisa,

      habe für meinen Korki Dyson damals ein ca. 10 cm. breites Stück feinen Filterschwamm unter die Seitenstege vom Aquarium geklemmt. Also am schmalen Ende des Beckens, wo es wenig Strömung gab. Das Filterschaumstück war dann unter Wasser und er konnte sich drunter "klemmen". Wurde gern angenommen, es ist schon etwas dunkel, aber das wirkt eher entspannend. Nach den Ruhepausen ging es dann wieder einige Zeit "normal" weiter.
      Ist aber nur eine kurzfristige Lösung. Korken ist einfach ein Problem...


      Allgemein wäre es sehr hilfreich, wenn man Korker nach dem Ableben untersuchen würde. Bei meinem Korki war ich am Ende zu angespannt und habe ihn nicht seziert, darüber ärgere ich mich bis heute.
      Es fehlen für Goldfische wichtige Erkenntnisse über viele Krankheiten. Die Folgen spüren wir alle, weil wir oft den Fischen wenig helfen können.

      Für 2017 drücke ich dir alle „Flossen“ .

      Uns allen wünsche ich, dass das nächste Jahr nur halb so bescheuert wird wie dieses.
      (Oliver Kalkhofe)
      Viele Grüße
      fancygoldi
    • Hallo Deezer & fancygoldi!

      Vielen Dank für eure Ideen! Das mit dem Saugnapf ist eine super Idee, vielleicht lässt sich das beides ja auch zusammen kombinieren, also ein Filterschwamm am Saugnapf. Sieht zwar nicht schön aus, aber vielleicht hilft es ihr ja, weil sie sich in den Pflanzen wie gesagt auch gerne mal die Schwanzflosse einreißt.
      Große Pflanzen sind bei mir leider ein kleines Problem, weil die zerlegt werden oder nicht richtig im Sand halten... Die Anubias waren auch mal groß und nicht so zerlegt :(
      Das mit dem Schwamm unter den Rand klemmen ist zwar auch ein netter Einfall, aber Snowy hält sich scheinbar wirklich gerne am Boden auf. Sie lässt sich zwar manchmal auch an der Oberfläche treiben (nicht korkihaft mit Bauch nach oben), aber dort fühlt sie sich einfach nicht so wohl, erschrickt gerne und meint jedes Mal wegschwimmen zu müssen, wenn sie eine Bewegung wahrnimmt. Ich werde es aber mal ausprobieren, vielleicht fühlt sie sich einfach zu ungeschützt.

      Das Korken ist wirklich eine blöde Sache! Aber was will man machen... außer solch kleinen Kniffen und einer ausgewogenen Ernährung kann man den Fischen ja meist nichts Gutes tun, außer sie irgendwann zu erlösen, wenn sie selbst keinen Spaß mehr am Leben haben!

      Heute Abend hat sie sich wieder in eine Pflanze geschlungen und schläft mit den anderen am Boden :) Das ist immer schön anzusehen. Doof ist sie absolut nicht! Ich bin manchmal richtig froh und dankbar, dass sie sich dann immer noch was einfallen lässt und nicht wie tot mit Bauch nach oben schwimmt. Diese Ruhephasen am Boden tun ihr immer wirklich sehr gut und am nächsten Tag ist die Korkerei fürs erste dann auch gleich wieder vergessen.

      2016 war auch wirklich ein besch.... Jahr :) 2017 kann nur viiiiel besser werden!

      lg
      Lisa