Jungfische mit Magermilch-Joghurt füttern oder lieber nicht?

    • Jungfische mit Magermilch-Joghurt füttern oder lieber nicht?

      Hey Leute!

      Ich hab letztens irgendwo gelesen, dass man seine Babyfischlies provisorisch mit Eigelb oder Joghurt füttern kann, wenn man grad kein geeignetes Lebendfutter da hat...

      Ich hab um die 15-18 Goldfischjunge aus drei verschiedenen Laichwürfen, also in unterschiedlichen Entw.stadien und hab sie bisher mit JBL Aufzuchtfutter und etwas zerriebenem Flockenfutter für die größeren durchgebracht... Jetzt glaube ich wäre es an der Zeit für etwas gesunde Abwechslung und hab mal nachgeschaut was man noch als Alternative anbieten kann.

      Was haltet ihr von Joghurt als Babynahrung? Ist das zu empfehlen oder gibt es begründete Zweifel daran, dass das unbedenklich ist? Hat jemand vllt. schon Erfahrungen damit gemacht?? Oder wüsstet ihr welche Konsequenzen das eventuell mit sich bringt, was z.B. ph-Wert und allg. Wasserqualität angeht? Der Säuregehalt müsste dadurch doch erhöht werden, oder ... ? Was sollte man dabei noch beachten?

      Ich hab gelesen, es soll sogar gegen Weißpünktchen und ähnliche Fischkrankheiten erfolgreich zum Einsatz gekommen sein... Außerdem enthält Joghurt ja lebende Mikrokulturen, weshalb man meinen könnte, es wäre Artemia Nauplien o.ä. empfohlenen Aufzuchtfuttersorten am ehesten ähnlich...

      Bin unentschlossen und zögere noch.... freu mich über eure Ratschläge!

      LG in die Runde

      :blume:
    • Hallo Alindja,

      woher hast du die Anregung mit dem Joghurt?Hast du vielleicht einen Link?
      Das würde mich sehr interessieren, kenne ich so noch nicht.
      Eigelb habe ich selber getestet, es funktioniert gut. Durch einen Seidenstrumpf, oder ein ganz feines Sieb drücken, ganz kleine Mengen reichen. Wasserqualität im Auge behalten.

      Artemien sind eine sehr gute Nahrungsquelle, aber nicht jedem gelingt die Zucht sofort und es ist recht teuer.
      Zur kostengünstigen Jungfischernährung habe ich in dem verlinkten Beitrag geschrieben.
      gouda.forumprofi.de/viewtopic.…24&hilit=infusorien#p7824

      Bitte berichte weiter über deine Erfahrungen mit der Nachtzucht, vielleicht Fotos? Es ist eine anstrengende Angelegenheit, aber sie zählt zu den absoluten Highlights in der Fischhaltung. Du wirst sicher viele nützliche Erkenntnisse sammeln und ein ganz neues Gefühl für die Fische entwickeln.

      Wenn du Fragen hast, stell sie, hier unterstützen dich sicher alle gern.
      Hifreich sicher auch die Erfahrungen vom Max:
      gouda.forumprofi.de/viewtopic.…24&hilit=infusorien#p7824

      Viel Freude mit den Jungfischen.
      Viele Grüße
      fancygoldi
    • Vielen Dank für die Tips und Anregungen.
      Die Internet-Quelle zu dem Joghurt Füttern weiß ich leider nicht mehr genau. Hans mal als Zutat in einer Futtermixtur ausprobiert, aber wegen starker Trübung des Wassers wieder eingestellt.

      Unsere Goldfische zeugen weiterhin unablässig Nachwuchs und ich Frage mich, wann diese Fortpflanzungsphase endlich aufhört?! Das geht nun schon seit über 5 Monaten so...
      Die allermeisten Jungfische kommen zwar nicht durch, aber dennoch haben wir mittlerweile 3 Babybecken und zurzeit 8 Jungfische in verschiedenen Größen. Daher besteht immer die Gefahr, dass die größeren- ihre kleineren Geschwister verputzen, was schon vielfach vorgekommen ist.

      Ich werde demnächst unseren Ältesten hier vorstellen, da der bald abgegeben werden soll...
    • Hallo Leute
      Ich bin Goldianfänger.
      Weil du gerade von Abwechslung sprichst,
      ist das vielleicht etwas für dich ?!
      Mir ist aufgefallen das ein Stück Zuchini in der Ecke,
      nicht wirklich gefressen werden kann.
      Weil die Schleierschwänze da kein Stück abbeißen können.
      Aber die lutschen permanent den Bakterienbelag auf der Oberfläche der Zuchini ab.
      Und die wird zusehenst kleiner.
      Fühlt sich aber wehrend der ganzen Zeit fest und frisch an.
      Für junge Goldfische so als nebenbei vielleicht auch was verwertbares ?!
      Keine Ahnung, vielleicht kann sich hier einer von den Profis dazu äußern ?
      (Aufwuchsfresser Limnivore)
      mfg