Schlechter Besatz?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schlechter Besatz?

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier im Forum und möchte gerne von euch erfahrenen Goldfischhaltern eure Meinung einholen.

      Im Winter habe ich von einem Bekannten sein 250 l Aquarium übernommen. Weil er es dringend abgeben musste/wollte und ich schon zwei Aquarien habe, habe ich das gemacht.

      Der Besatz: ein kleiner Standardgoldfisch, ein Shubunkyn und ein halbwüchsiger Koi. Ja, geht gar nicht, ich weiß. Mein Bekannter hatte leider null Aquaristikkenntnisse.

      War mir von Anfang an klar, dass ich den Koi nur über den Winter pflege und in einen Teich umziehen lasse, wenn es die Temperaturen zulassen, was ja jetzt der Fall ist.

      Nun habe ich die Fische sehr lieb gewonnen, bin total auf den Geschmack Goldfisch gekommen und nun überlege ich, ob es besser für die anderen beiden Tiere ist, wenn ich sie auch in einen Teich abgebe, oder ob ich sie dauerhaft in dem Aquarium halten kann?

      Die Fischies sind so zahm und mir echt ans Herz gewachsen. Aber vielleicht ist es besser, wenn ich sie in Außenhaltung gebe und stattdessen drei vier (weniger schwimmfreudige?) Hochzuchtgoldfische adoptiere?

      Bitte sagt mir eure Meinung.

      VG
      Isa
    • Ja, das Thema ist umstritten. Viele viele Halter haben aber schon die Erfahrung gemacht, dass sich gerade die normalen Goldfische im Aquarium als robust und langlebig erweisen. (Im Gegensatz zu Hochzuchten, die viel eher zu diversen Krankheiten neigen und oft nicht älter als 5 Jahre werden) Dass sie "unglücklich" wären,weil sie nicht mehrere Meter am Stück schwimmen können, ist meiner Meinung pure Spekulation und Vermenschlichung!
      Ich würde dir empfehlen, zwei bis drei weitere Goldies dazu zu setzen. Es sollten ähnliche Fische sein, da Formen mit langen Flossen oder gedrungenem Körper bei der Fütterung zu langsam wären.
    • Ah, du bist ja schon am Thema dran ;)
      Genau, ich würde dir dazu raten die Fische alle in einen Teich zu setzen. Da ich einige Shubunkin und andere gestreckte Zuchtformen pflege, kann ich nicht dazu raten sie im Aquarium zu halten und schon gar nicht in 250L. 3-4 Fische der gemütlicheren rundlichen Zuchtformen wie Schleierschwanz, Ryukin, Ranchu oder Teleskoper fühlen sich dann schon eher wohl.