Rettungsaktion RedCaps

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rettungsaktion RedCaps

      Moin Moin :)

      Sitze gerade vor meinem Aquarium und rette Babys
      von meinen Rotkappen Orandas.
      Vier larven kleben jetzt an der Frontscheibe meines Quarantänebeckens.
      Mal sehen vielleicht bekomme ich ja noch ein kleinen Schwarm zusammen.
      Ein Tagebuch schon angelegt, und natürlich bericht ich weiter ...

      :happy: :geburtstag:
    • Ich konnte nur 4 Larven retten.
      Hab jetzt noch eine Große Javafarnwurzel ins Aquarium geparkt,
      mit der Hoffnung genügend Mikroorganismen ein zu bringen.
      Vier kleine Larven extra zu füttern .... naja mal sehen.
      Überrascht war ich, wie winzig die kleinen sind ?!
      Naja mal sehen. Heute hab ich nur einen ganz kurz erblicken können.
      Und musste dafür lange suchen.
      Wie der Kölner sagt : Öt Kütt wie öt kütt :)
      :verrueckt:
    • Hallo Werner,

      dann pass gut auf die Kleinen auf.
      Super spannend. Mach möglichst viele Fotos, damit wir sehen können, wann es RedCaps werden.
      Das ist echt eine Neuheit hier.Heute hattes das Forum viele Leser, ich denke, die Goldfischfreunde sind einfach eher still.
      Aber Interesse ist da. :wirklich: :wirklich: :wirklich:
      Viele Grüße
      fancygoldi
    • Nabend :)

      Die größten der Larven fressen schon sichtlich.
      Ich weiß nicht genau was sie fressen ?
      Jedoch aus Sicherheitsgründen füttere ich ein wenig Eigelb hinzu.
      Ich nehme ein wenig hart gekochtes Eigelb,
      in eine Einwegspritze.
      Halb voll Wasser schüttele ich das ganze,
      bis es Eigelb aufgelöst ist.
      Davon ein paar tropfen in die Belüftungsblasen,
      damit sich die Eigelbwolke im Beckemn verteilt.
      Bon appétit :)
      Na ja, 11 Minigoldis zu füttern is schon was :liebe:
      Und jepp sind jetzt 11 ... oder 12 ...
      Hätte beim fangen eine Strichliste machen sollen :verwirrt:

      Nachtrag , es sind jetzt ca 15 Stück.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von werner ()

    • Leider bin ich kein Fotograf.
      Aber ich versuche mein bestes :)

      :weinen:

      Ach übrigens, mein Online Icon ist der Pappa :prima:
      Bilder
      • DSCN2555.JPG

        144,1 kB, 800×600, 3 mal angesehen
      • DSCN2557.JPG

        152,71 kB, 800×600, 3 mal angesehen
      • DSCN2559.JPG

        132,87 kB, 800×600, 3 mal angesehen
      • DSCN2564.JPG

        133,81 kB, 676×600, 3 mal angesehen
    • Hallo Werner,

      danke für die Fotos. Star-Porträts sind gar nicht nötig. Man sieht um was es geht.
      Die meisten, die ihre Lieblinge in Bild setzen möchten kenne die Situation,
      die Fische werden nervös, das Motiv ist nicht im optimalen Anstand zur Kamera, man wird selber ungeduldig, weil die Zeit begrenzt ist. Also, da mach dir keine Gedanken.
      Ich finde es super, das du uns diese Aktion zeigst, so können wir etwas lernen.
      Wegen der Fütterung, hier ein Thread von mir, der im anderen Forum eingestellt ist:
      gouda.forumprofi.de/viewtopic.…32&hilit=infusorien#p7832
      Du kannst einfach einige Stückchen Protogen ins Wasser geben, dann finden die kleinen immer etwas zu fressen. Wahrscheinlich kennst du als erfahrener Fischhalter diese Methode. Bei den Goldfischen ist es aber anders, als bei den Diskus, die brauchen gleich etwas, nach dem Schlupf und fressen nicht den Schleim bei den Eltern. Wahrscheinlich ist für die ersten Tage genug an den Pflanzen, die du ihnen ins Becken gegeben hast.
      Mit dem Ei, das läuft auch, ist nur immer eine Belastung für das Wasser und Proteine von Wasserlebewesen sind optimaler für Jungfische. Aber was macht man in der Not? Ich füttere auch Ei, wenn mal die Artemien nicht so richtig wollen.
      Bei den Goldijungen achte von Anfang an auf Kiemenwürmer, die schaden den Jungfischen sehr und sind ein häufiger Grund für frühe Todesfälle. Toffy hat 2016 auf dem andern Forum einen hervorsagenden Bericht und Bilder eingestellt.
      http://gouda.forumprofi.de/viewtopic.php?f=2&t=1209&p=8663&hilit=kiemenw%C3%BCrmer#p8663

      Freue dich über deine 11 Larven, das ist bestimmt ein guter Einstieg. :hach: Hunderte Jungfische sind richtig Stress.
      Viele Grüße
      fancygoldi
    • Von den letzten Fotos : 6 Tage später !
      9 Tage von der Lave bis hier :glubschie:
      Man oder Frau kann die doppelte Schwanzflosse gut erkennen.
      Bis jetzt keine Verluste.
      Beim Zählen bin ich auf ca. 19 gekommen.
      Können aber auch 20 sein.
      Ich bin mal gespannt wie reinerbig sie sind ?! :happy:
      Das 240 Liter Aufzuchtbecken wartet schon.
      Bilder
      • DSCN2635.JPG

        137,05 kB, 800×600, 2 mal angesehen
      • DSCN2634.JPG

        164,77 kB, 800×600, 3 mal angesehen
      • DSCN2632.JPG

        115,54 kB, 800×600, 3 mal angesehen
      • DSCN2624.JPG

        131,51 kB, 800×600, 3 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von werner ()

    • 26 April
      Man kann beim wachsen zu sehen :)
      Bilder
      • DSCN2641.JPG

        175,74 kB, 800×597, 2 mal angesehen
      • DSCN2652.JPG

        97,78 kB, 763×600, 2 mal angesehen
      • DSCN2655.JPG

        126,22 kB, 800×600, 2 mal angesehen
      • DSCN2662.JPG

        123,87 kB, 800×600, 2 mal angesehen
      • DSCN2668.JPG

        114,48 kB, 800×600, 4 mal angesehen
      • DSCN2670.JPG

        135,88 kB, 800×600, 2 mal angesehen
      • DSCN2681.JPG

        144,35 kB, 800×600, 2 mal angesehen
    • Neu

      14.Mai.2018
      Red-Caps
      Vor einer Woche, Umzug ins 240Liter Becken :party:
      Insgesamt knapp über 20 Stück.
      Ungefähr ?!
      Einer gestorben und einer in einem separatem Becken zur Beobachtung.
      Bilder
      • 0000Red-Cap.JPG

        209,88 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      • 0001Red-Cap.JPG

        186,65 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      • 0002Red-Cap.JPG

        184,02 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      • 0003Red-Cap.JPG

        193,24 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      • 0004Red-Cap.JPG

        199,35 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      • 0005Red-Cap.JPG

        151,6 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      • 0006Red-Cap.JPG

        139,53 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      • 0007Red-Cap.JPG

        180,94 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      • 0008Red-Cap.JPG

        149,57 kB, 800×600, 1 mal angesehen
    • Neu

      Hallo Werner,

      danke für die Bilder. So eine Nachzucht ist spannend und bringt einem die Fische noch näher. :liebe:
      Ein paar Ausfälle ist immer ganz normal, bei allen Fischen.
      Ich finde, der Nachwuchs sieht prima aus und ist ordentlich gewachsen.
      Kannst du schon etwas zur Beflossung sagen?
      Bin froh, daß du weiter schreibst, mach mal ganz ruhig, dann lernen wir alle gemeinsam etwas.
      Viele Grüße
      fancygoldi
    • Neu

      Hallo Werner,

      ich meine, sind die Schwanzflossen alle doppelt, symetrisch, sind sie ordentlich geteilt ?
      Doppelte Afterflossen?
      Entsprechen die Flossen dem Standard? Hier ein Beispiel für Oranda Standard:
      Oranda Goldfish
      Persönlich sehe ich das sehr gelassen, wichtig ist immer, ist der Fisch gesund,
      kann er gut schwimmen und erst dann kommt die Schönheit.
      Oranda Goldfish

      Schönheit liegt eben immer im Auge des Betrachters.
      Viele Grüße
      fancygoldi
    • Neu

      Hallo Fancygoldi
      Nach dem was man sehen kann, sind alle Flossen so wie sie sollen.
      Bei einem ist eine untere Flossenspitze ein wenig nach außen gebogen.
      Das ist mir gleich auf gefallen. Der schwimmt nicht so gut wie die anderen.
      Allerdings muss ich sagen das ca. die Hälfte im Wachstum zurück geblieben ist.
      Wenn man in diesem Stadium überhaupt von zurück geblieben reden kann.
      Sollte das so enden das die großen am ende kurz über 20cm enden,
      und die kleinen kurz unter 20cm, dann ist mir das auch egal.
      Wie dem auch sei, gut Ding will weile haben ;)
      Ich hatte ein mal einen Channa der nach Größe im unteren drittel lag,
      und am Schluss einer der größten war ....
      mfg